Weyarner Zukunftsfest

Samstag, 9.6. und Sonntag 10.6.2018

Samstag,   9.6.2018 - 14 bis 24 Uhr

  • 14.00 Uhr: Eröffnung mit den Stürzlhamern, Festplatz/Festzelt
  • 14.15 Uhr: Auftritt Little Diamonds/Little Rubys, Festplatz/Festzelt
  • ab 15.00 Uhr: Bau eines Insektenhotels, Klosteranger/Streuobstwiese
  • 15.00 – 16.00 Uhr: Ohrwurmbehausungen basteln, Klosteranger/Streuobstwiese
  • 15.00 Uhr: Auftritt der Trachtenjugend Pienzenau, Festplatz/Festzelt
  • 15.00 – 16.30 Uhr: Losverkauf
  • 15.30 Uhr: Kirchenführung „Barock in die Zukunft?“, St. Peter und Paul, Weyarn
  • 16.00 – 16.30 Uhr: Auftritt WeyHalla Soulchor, Festzelt
  • 16.30 – 17.00 Uhr: Preisverleihung Tombola, Festplatz/Festzelt
  • 17.00 – 18.00 Uhr: Podiumsgespräch „Wir gestalten die Zukunft gemeinsam“
  • 18.30 – 19.00 Uhr: Auftritt WeyHalla Soulchor, Festzelt
  • 19.15 – 24.00 Uhr: Zeltbetrieb mit der Mittenkirchner Danzlmusi

Sonntag, 10.6.2018 - 10 bis 15 Uhr

  • 10.00 – 13.00 Uhr: Frühschoppen mit dem Salonorchester, Festplatz/Festzelt
  • 10.00 – 12.00 Uhr: Losverkauf
  • 10.15 Uhr: Auftritt der Trachtenjugend Neukirchen, Festplatz/Festzelt
  • 10.30 Uhr: Kindergemeinderatssitzung im Rathaus
  • ab 11.00 Uhr: Bau eines Insektenhotels, Klosteranger/Streuobstwiese
  • 11.30 Uhr: Auftritt Little Diamonds/Little Rubys, Festplatz/Festzelt
  • 12.00 Uhr: Preisverleihung Tombola und Forscherspiel im Bürgergewölbe

Ausserdem von A bis Z:

  • Anstich mit dem Bürgermeister
  • Arabisch schreiben
  • Bienenhotel bauen
  • E-Mobilität ausprobieren
  • Essen & Trinken vom Feinsten
  • Die Feuerwehr stellt sich vor
  • Forscherspiel für Schüler von 7–12 Jahren
  • Kinder schauen in die Zukunft (Ausstellung)
  • Kindergemeinderatssitzung
  • Kinderkarussell
  • Kirchenführung
  • Leseecken
  • Lieblingsrezepte unserer Senioren

 

  • Mittenkirchner Danzlmusi
  • Natur- und Erlebnispfad
  • Podiumsgespräch „Zukunft für Weyarn“
  • Präsentation der AKs im Bürgergewölbe und an den Ständen
  • Sansibar – Cocktails ohne Alkohol
  • Die Stürzlhamer
  • Tänze zum Mitmachen
  • Tombola mit Zukunftspreisen
  • Upcycling – Breznbeutel nähen
  • Vorstellung der Partnergemeinde
  • Weißwurstfrühstück mit Salonmusik
  • und vieles mehr …
Die Organisatorin des Zukunftsfestes Katja Klee mit dem Plakat.    Foto: Monika Ziegler
Die Organisatorin des Zukunftsfestes Katja Klee mit dem Plakat. Foto: Monika Ziegler


Rückblick auf das Zukunftsfest

von Katja Klee

 

Die Sonne hat – meistens – gelacht, die Gäste waren vergnügt und die vielen fleißigen Hände haben alles aufs Beste angerichtet:

Das Zukunftsfest am 9./10. Juni 2018 auf dem südlichen Rathausplatz war ein gemütliches und überschaubares Fest für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde. Viele Ehrenamtliche aus den Vereinen und Arbeitskreisen haben sich beteiligt und man konnte sehen, dass sich traditionelle Unterhaltung und innovative Ideen gut ergänzen. Kinder und Eltern staunten über die vielfältigen Zukunftsperspektiven, die unsere jüngsten Gemeindebürger zu Papier gebracht hatten und in der Kindergemeinderatssitzung nahmen die künftigen Entscheidungsträger kein Blatt vor den Mund, wenn es darum ging, das Für und Wider der Wünsche ihrer Altersgenossen zu diskutieren und das vorhandene Geld gerecht und maßvoll zu verteilen.


Die „echten“ Gemeinderäte stellten sich derweil beim Podiumsgespräch unter Leitung von Silke Franke den kritischen Fragen einzelner Bürger zu Zukunftsthemen. Ein Fazit daraus war, dass die Gemeinde ihr Leitbild auf seine Zukunftsfähigkeit überprüfen wird.

Auf dem „Festplatz“ und im Zelt gaben die Stürzlhamer, die Mittenkirchner Danzlmusi und die Salon-Musiker aus der Gemeinde beschwingte Kostproben ihres umfänglichen Repertoirs. Die Darbietungen des WeyHalla Soulchors wurden ebenso mit lang anhaltendem Applaus bedacht wie die beschwingten Tänze der zahlreichen Nachwuchstalente der Pienzenauer und Neukirchner Trachtenjugend und die Auftritte der Mädchen-Tanzgruppen des TSV. Das nostalgische Karussell drehte sich den ganzen Samstag über mit fröhlicher Besetzung.

 

Die Weyarner Feuerwehr hatte ein Einsatzfahrzeug bereitgestellt und klärte „am offenen Herzen“ über ihre wertvolle und oft lebenswichtige Tätigkeit auf.

Die Arbeitskreise boten an ihren Ständen neben kulinarischen Köstlichkeiten aus Italien und dem Orient auch Informationen, Kurztrips mit dem E-Mobil und einige Mitmach-Aktionen an. Die Lose der Zukunfts-Tombola waren schnell ausverkauft, die Preisverleihung mit Bürgermeister Leonhard Wöhr und Alvaro Carozzi machte auch diejenigen glücklich, die selbst nichts gewonnen hatten. Im Bürgergewölbe präsentierten die Arbeitskreise einen Querschnitt ihrer Aktivitäten – eine beeindruckende Schau!

Am Klosteranger wurde unermüdlich am neuen Bienenhotel gebohrt und gebaut, weitere Schau- und Erlebnisstationen im Durchgang des Rathauses zogen viele naturbegeisterte Kinder und Jugendliche an. Auch für das Forscherspiel interessierten sich viele Kinder.

 

Vor allem aber die Gespräche brachten die Menschen zusammen. Überall gab es kleine Grüppchen, wo diskutiert und gelacht wurde. Die Stimmung war gut. Heiter ging es auch bei den Vereinen zu, die alle Hände voll zu tun hatten, um die zahlreichen Gäste mit köstlich Gegrilltem, knusprigen Pizzen, feurigem Chilli und frisch gebrühten Weißwürsten zu versorgen. Auch wer schon satt war, hatte Mühe, am reichlichen Kuchenangebot vorbeizukommen, ohne zuzugreifen. Das Bier aus dem Fass war süffig und mit einem antialkoholischen Cocktail aus der Sansibar in der Hand fühlte man sich bei den sommerlichen Temperaturen auf dem aufgeheizten Platz wie im Süden. Wer eine Pause brauchte, konnte es sich in einer Leseecke gemütlich machen und in Ruhe in einem Buch schmökern.

 

Allen, die das Fest vorbereitet, sich an der Durchführung beteiligt haben oder einfach nur als Gast da waren, ein herzliches Dankeschön.


Hier nun ein paar Schnappschüsse in buntem Durcheinander. Es war wieder sehr schwer aus der großen Anzahl (über 700 Fotos) die besten auszusuchen.
Sollte jemand nicht mit der Veröffentlichung einverstanden sein, dann bitte ich um eine kurze Nachricht an mail@elfi-weidl.de und das Foto wird sofort entfernt, denn leider war es mir auch dieses Mal nicht möglich alle schriftlich um Erlaubnis zu fragen (neue DSGV!?).

 


Sollte jemand nicht mit der Veröffentlichung seines Fotos einverstanden sein, kurze Mail an mich und das Foto wird sofort entfernt!

Hinweis: Alle Fotos auf dieser Webseite wurden ehrenamtlich erstellt.

 

Copyright  -  Fotos: Elfi Weidl

Tel. 08063-7377   mail@elfi-weidl.de